Roche-Tochter RoX Health beteiligt sich mit sechsstelliger Summe an Wiener Healthtech Start-up XUND

XUND vereint medizinisches Wissen mit erprobten Algorithmen und schafft damit qualitativ hochwertige Lösungen für den digitalen Gesundheitsmarkt. Mit der strategischen Beteiligung will RoX Health das Wachstum von XUND in internationale Märkte beschleunigen und über einen digitalen Gesundheitsassistenten zur Bewertung von Krankheitssymptomen und deren Risiko den selbstbestimmten Umgang mit Gesundheit und Krankheit für Menschen verbessern. 

Das Wiener Healthtech Start-up XUND befindet sich in der finalen Phase seiner bislang größten Finanzierungsrunde und hat dafür auch RoX Health, ein Tochterunternehmen von Roche, eines der weltweit größten Pharmaunternehmen, als strategischen Investor gewinnen können. Der in der Start-up-Metropole Berlin beheimatete Company-Builder RoX Health beteiligt sich mit einem sechsstelligen Betrag an der laufenden Millionenrunde des Start-ups.  

Das mittlerweile mehr als 30-köpfige Team von XUND hat einen digitalen Gesundheitsassistenten zur Symptom- und Risikobewertung entwickelt, um Patient:innen bei der informierten Entscheidung zu unterstützen und zum besten Behandlungsort zu navigieren. Die zugrundeliegende Technologie basiert auf jahrelanger Forschung & Entwicklung im Bereich künstlicher Intelligenz (KI) und wird durch die automatisierte Analyse von Millionen medizinischer Publikationen, Fallstudien und Patientenakten angetrieben. Führende Gesundheitsinstitutionen wie die Wiener Städtische, Generali und Semmelweis Universitätsklinik vertrauen bereits auf das zertifizierte Medizinprodukt von XUND, das mittels API-Schnittstelle (Application Programming Interface) direkt in das digitale Ökosystem der Partner integriert werden kann. Nun folgt der Schritt in die Pharmabranche:  “Wir wollen so vielen Menschen wie möglich den Zugang zur Gesundheitsversorgung erleichtern. Mit RoX Health haben wir einen strategischen Partner gefunden, der unsere Technologie für den Einsatz in zukunftsträchtigen Bereichen wie Digital Therapeutics öffnet und beschleunigt“, so Tamás Petrovics, Co-Founder und CEO von XUND. 

Ein ähnliches Ziel verfolgt auch das 2019 von Roche ins Leben gerufene Tochterunternehmen RoX Health. Deutschland hat sich in der EU als Vorreiter in Sachen Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) etabliert, wo nun auch RoX Health einen Beitrag leisten möchte. Mit dieser Kooperation ist es möglich, eine zertifizierte Lösung als wichtigen Bestandteil in viele zukünftige digitale Gesundheitsanwendungen zu integrieren und damit die Vernetzung im Gesundheitssystem voranzutreiben. “Unser übergeordnetes Ziel als Company-Builder ist es, gemeinsam mit anderen relevanten Partnern, die Gesundheitsversorgung von morgen mitzugestalten und voranzubringen: hin zu einem personalisierten, vernetzten und digitalisierten Gesundheitsökosystem. Wir sind überzeugt davon, dass intelligente digitale Gesundheitslösungen in Zukunft eine zentrale Rolle innerhalb therapeutischer Gesamtkonzepte einnehmen werden“, so Robert Schnitzler, Co-Founder und CEO von RoX Health und Mitglied der Geschäftsleitung der Roche Pharma AG.

XUND X RoX Health

Über XUND:

Das 2018 in Wien gegründete Healthtech Start-up XUND hat einen KI-gestützten Gesundheitsassistenten entwickelt und will damit die Qualität und den Zugang zur Gesundheitsversorgung verbessern. Das Unternehmen beschäftigt bereits mehr als 30 Mitarbeiter:innen und hat neben dem Hauptsitz in Wien auch ein Büro in Budapest. Die Technologie hinter XUND kann als API-Lösung und in einem Lizenzmodell von Gesundheitsinstitutionen verwendet werden. Darüber hinaus ist die iOS-App für jede:n User:in kostenlos im App Store erhältlich, im Frühjahr ist auch der Launch der Android-Version geplant. Die Medical API von XUND ist als Medizinprodukt der Klasse IIa nach MDR zertifiziert und trägt das CE-Zeichen.

https://xund.ai 

 

Über RoX Health:

RoX ist ein Unternehmen der ROCHE-Gruppe mit dem strategischen Ziel, am Aufbau eines besseren und digitalen Gesundheitssystems in Deutschland mitzuwirken. RoX will insbesondere Start-ups seine Expertise aus dem Gesundheitswesen zur Verfügung stellen mit dem Ziel, dass die entsprechenden Lösungen - wie z.B. Medical Apps im Rahmen des Digitalen Versorgungsgesetzes (DVG)- von den Krankenkassen erstattet werden. Zudem hilft RoX, ROCHE-interne digitale Gesundheitslösungen Patient:innen in den entsprechenden Therapien zugänglich zu machen. RoX möchte zudem neuartige Ansätze identifizieren und nach digitalen Markern suchen, die dann für Forschung und Entwicklung genutzt werden können.

https://roxhealth.com/
hello@roxhealth.com